Getränke

Gin in the Basement: Eierlikör mit Mohn.

Hallo und herzlich willkommen bei eurer vertrauensvollen Adresse im Internet zum Thema geschmackvolles Trinken. Heute in der Reihe Gin in the Basement: Eierlikör.

Jaja, ich weiß. Eierlikör klingt so furchtbar altmodisch. Er klingt nach Großmutters Spitzendeckchen und langweiliger Damenrunde. Aber seien wir uns doch ehrlich: Oma wusste immer schon, was gut ist! Darum brät sie auch Schnitzel in Butterschmalz heraus und mästet einen mit gebackenen Mäusen.

egg nog
Ich habe mich nun an den Klassiker drangemacht und noch ein bißchen Mohn untergemixt. Der sieht zwar zwischen den Zähnen nicht, aber in der Flasche umso hübscher aus. Und wisst ihr was? Selbstgemachter Eierlikör ist ein wunderbares Geschenk. Also, merkt euch dieses Rezept gleich für Weihnachten. Und Ostern. Und den nächsten Muttertag. Und…

Zutaten für 1 Flasche:
  • 5 Dotter
  • Mark einer Vanilleschote
  • 15 g Mohn
  • 250 g Staubzucker
  • 200 ml Milch
  • 250 ml Schlagobers
  • 200 ml Vodka

egg nog
Zubereitung:
  1. Dotter, das Mark der Vanilleschote und den Staubzucker in einem Mixer sehr schaumig aufschlagen.
  2. Milch, Vodka und Schlagobers unter die Eimasse rühren.
  3. Den Mohn gut unterrühren. 
  4. In eine mit heißem Wasser ausgespülte Flasche geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Bücher im Hintergrund sind übrigens, im Gegensatz zum Eierlikör, der nur retro ist, echt vintage. Und gehören der Guten Güte, die mir bei vielen Fotos hilfreich zur Seite steht.