Süßes

Ribiselkuchen wie bei Oma

Ribiselkuchen nach Omas Art mit Baiserhaube - Ribiselschaumkuchen

Manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass wir alle bei weitem nicht so gut backen können wie unsere Großmütter. Die schaffen es einfach, die luftigsten Buchteln, die feinsten Kekse und buttrigsten Kuchen zu backen, und wir können nur mit offenen Mündern daneben stehen und uns wundern, wie die alten Damen das so einfach aus dem Ärmel schütteln.

Es könnte aber auch sein, dass unsere Großmütter einfach die besseren Rezepte auf Lager haben. Und weil ich so ein schlauer Fuchs bin, habe ich meiner Oma einfach ihr Rezept fürt den weltbesten Ribiselkuchen abgeluchst (ich wisst schon, den mit der Baiserhaube!). Den gibt es immer um diese Jahreszeit bei ihr, wachsen doch die Ribiselbuschen rotbehängt in ihrem Obst- und Gemüsegarten, und ich habe nicht nur einen Sommer damit verbracht, die Dolden kübelweise zu pflücken, damit der Jahresvorrat an Ribiselmarmelade und Ribiselsaft gesichert war.

 

Ribiselkuchen nach Omas Art mit Baiserhaube - Ribiselschaumkuchen

 

Das Tolle an Ribiseln ist ja, dass sie so gesichtsgrimassierend sauer sind, dass man sie deswegen am besten in zuckersüße Baiserhauben bettet – der noch dazu so schön beim Reinstechen mit der Gabel knackt.

Hier geht’s jetzt aber zum super-duper-Gingeroma-Geheimrezept für Ribiselkuchen:

 

Ribiselkuchen nach Omas Art mit Baiserhaube - Ribiselschaumkuchen

 

Zutaten Ribiselkuchen, Springform 26 cm (8 Stück):

  • 130 g zimmerwarme Butter
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Dotter
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • 220 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 cl Milch

 

Für den Schaum:

  • 3 Eiweiß
  • 185 g Staubzucker
  • 150 g Ribisel

 

Ribiselkuchen nach Omas Art mit Baiserhaube - Ribiselschaumkuchen

 

Zubereitung Ribiselkuchen:

  1. Butter, Dotter, Zucker und Vanillezucker mit der Zitronenschale im Mixer schaumig rühren.
  2. Das mit Backpulver und Natron versiebte Mehl sowie die Milch zu der Masse geben und gut unterrühren.
  3. Den Boden einer Springform mit Backpulver auslegen und den Teig in die Form streichen (er ist definitiv zäh und muss gestrichen werden!).
  4. Etwa 20 min bei 170° Umluft backen, bis der Teig goldgelb gebacken ist.
  5. Derweil esslöffelweiße Zucker zum Eiweiß geben, während man es bei höchster Stufte aufschläft. Sobald die Baisermasse Spitzen zieht, die Ribisel sachte unterrühren, sodass sie nicht zerplatzen.
  6. Baisermasse auf den vorgebackenen Teig streichen und für weitere 20 min bei 150° Umluft fertig backen. Sollten die Baisermasse noch keine gebräunten Spitzen haben, im Backrohr 2 min bei Grillfunktion braunen (unbedingt neben dem Backrohr stehen bleiben, das geht SEHR rasch!).
  7. Leicht überkühlen lassen, in Stücke schneiden und den Ribiselkuchen servieren.