Fitness, Life

Ginger wird fit: vorher-nachher

[Werbung] Es muss eine ganz perverse Form der Faszination sein, aber ich muss zugeben: ich stehe auf vorher-nachher Fotos. So eine klassische Transformation, mit Vorher-Fotos minderer Qualität aus dem Jahre Schnee und dem Endergebnis beglückt mich ungemein.

Dass es nun aber bei mir selbst so weit ist und ich etwas derartiges vorzuweisen haben, erfreut mich so über alle Maßen, dass ich es gar nicht beschreiben kann. Ein Jahr Ernährungsumstellung und Training habe ich nun hinter mir, und diese Kooperation mit dem Vitaclub Salzburg ist eines der besten Dinge, die mir je passiert sind. Auch wenn ich gerade die letzten zwei Monate (die Sommerferien haben mir trainingstechnisch das Genick gebrochen – ich brauche meine Schul-Routine!) mein Training etwas schleifen habe lassen, fühle ich mich immer jederzeit wieder dazu in der Lage, zurück auf’s Pferd – in meinem Fall das Laufband – zu steigen, und wieder weiter zu machen.

 

vorher-nachher

 

 

Denn das Ganze wirkt ja! Allerdings nur, wenn man bereit ist, beständig an seiner Ernährung und seiner Aktivität zu arbeiten. Die Linie meines Erfolgs lief nicht steil bergauf, die Linie meines Gewichts in Relation dazu auch nicht steil bergab. Da waren Holperer dazwischen, Rückschritte und Plateaus. Gerade ich, die ich keine besonders behaarliche und durchhaltende Frau bin, habe mit langfristigen Veränderungen und Überwindungen schwer zu kämpfen und würde auch jetzt immer noch lieber Torte zum Frühstück essen und das ganze Wochenende nicht von der Couch aufstehen. Aber ich merke auch, wie wenig gut mir diese Lebensart tun würde und reiße mich dann bewusst zusammen.

 

vorher-nachher

 

Wie es weitergehen wird? Hoffentlich ähnlich. Gerade im September hoffe ich, in meine Routine zurückzufinden und wieder zwei- bis dreimal die Woche zu trainieren. Auch die vermehrten süßen Sünden, die ich mir in letzter Zeit gegönnt habe, möchte ich wieder einschränken. Ich habe von meinem Trainer Andreas wieder einen neuen Tarinignsplan mit ganz anderen, auf mich zugeschnittenen Übungen bekommen. Ich werde nun viel weniger an Geräten, sondern mehr in der Functional Area trainieren – mit Schlingen, Kettle Balls und meinem eigenen Körpergewicht.

Und dann schauen wir weiter – vielleicht gibt es irgendwann noch mehr vorher-nachher-Fotos, auf denen noch mehr Veränderung sichtbar ist.

 

vorher-nachher

 

 

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Der Anfang – Ich ändere mein Leben

Erste Erfolge – Und wieviele Kilos gepurzelt sind

Es geht weiter – und es läuft

Abnehmen – was einem keiner verrät

 

Disclaimer: Ich trainiere kostenlos im Vitaclub.