Pikantes

Käsesauce à la Jamie Oliver

Vor Jahren einmal habe ich Jamie Oliver im Fernsehen gesehen und mir ein dort gezeigtes Rezept in mein Kochbüchlein notiert – eine Käsesauce für Nudeln.
Das Rezept blieb jahrelang ungekocht, dabei ist es weder schwierig, noch erfordert es ausgefallene Zutaten oder wäre nicht nach meinem Geschmack.
Ich vermute, in jedem Haushalt gibt es ein paar unentdeckte Rezeptschätze, die man zwar schon lange einmal kochen will, für die der Anreiz dann doch fehlt.

Die Sauce wurde – wie erwartet – sehr gut und könnte durchaus Einzug in mein Standardrepertoire finden.

Hier die Anleitung:

125 g Créme Fraîche
2 handvoll geriebenen Käse (hier halb Italienischer weichkäse, halb Bergkäse)
1 Eigelb
Salz, Pfeffer
Nudeln nach Belieben

In einer Blechschüssel über Wasserdampf (z.B. Nudeltopf) einen kleinen Becher Crème Fraîche mit dem Käse erwärmen und das Eigelb darunterrrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen und über die Nudeln geben.

Mich erinnerten die Nudeln übrigens sehr an Pappardelle Alfredo.