Pikantes

Pikante Kartoffelpralinen auf Pumpernickel mit Ei und Parmesan.

Dieses Rezept habe ich für ein Osteressen für Freunde gemacht. Der Grund war die – meiner Meinung nach – wirklich gelungene Optik, außerdem ist es eine relativ leichte Vorspeise, die einem erlaubt, bei den folgenden Gängen noch etwas zulangen zu können.
Der Geschmack ist ganz gut, wirklich voll in Ordnung, außerdem war es praktisch, dass ich das Gericht am Vortag zubereiten konnte. Jedoch geschmacklich ist es nicht außergewöhnlich. Schon lecker, aber… Seien wir ehrlich: es ist ein etwas besserer Kartoffelsalat auf Brot.
Aber versucht es trotzdem! Es macht was her, und es gibt Ohs und Ahs dafür.

(Quelle: Qimiq Kochbuch Nr 7 Frische Küche – Natürlich und leicht)

Zutaten für 8 kleinere bzw 4 größere Portionen:

  • 1 große Karotte
  • 2-4 Scheiben Pumpernickel (kommt auf die Form an)
  • 250 g mehlige Erdäpfel
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 sehr großer Bund Schnittlauch
  • 1 Packung Qimiq Classic
  • 15 ml guten Essig
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss 
  • 1 bzw 2 hartgekochte Eier
  • etwas Parmesan

Zubereitung:

  1. Karotte schälen und halbieren. Mit dem Schälmesser die ganze Karotte längs in hauchdünne Scheibchen schneiden.
  2. 4 Karottenscheibchen auf Backppapier legen und im Backrohr trocknen lassen. Danach luftdicht bis zum  nächsten Tag lagern.
  3. Die restlichen Scheibchen sehr fein hacken.
  4. Erdäpfel kochen und passieren oder stampfen.
  5. Qimiq glattrühren.
  6. Mit Sauerrahm und Kartoffeln und den restlichen Zutaten verühren, abschmecken.
  7. Eine eckige Form mit Pumpernickelbrot auslegen, die Masse darauf verstreichen, über Nacht kühl stellen.
  8. Vor dem Servieren in kleine Vierecke schneiden. 
  9. Mit einem Viertel Ei, Schnittlauch, frisch geriebenem Parmesan und einem Karottenstick dekorieren.