Pikantes

Paprikakraut mit Faschiertem.

In diesem Gericht ist ganz wenig Fleisch drin, es schmeckt aber nach sehr viel. Das Kraut kam diese Woche im Gemüsekisterl und ich wollte gleich was damit machen.
Ich schneide Kraut immer sehr gerne mit der Brotschneidemaschine, weil es dann wirklich hauchdünn und lecker wird. Das hilft dem Geschmack meiner Meinung nach wirklich auf die Sprünge. Man kann es natürlich auch auf einer Reibe hacheln, schneiden ist dann die dritte Alternative.

Zutaten für 2:

  • 1/2 Krautkopf
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Rindsfaschiertes
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 2-3 TL Paprika, edelsüß
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 EL Essig
  • Joghurt
  • Öl

Zubereitung:

  1. Kraut feinst schneiden.
  2. Zwiebel hacken.
  3. In einer Pfanne 3 TL Öl und Zucker erhitzen und das Fleisch darin gar braten.
  4. Zwiebel und Kraut dazugeben und vermengen.
  5. Mit Essig ablöschen und ganz wenig Wasser zugeben (etwa 100ml – es soll danach verkocht sein).
  6. Kümmeln, salzen, pfeffern.
  7. Gar dünsten lassen.
  8. Kurz vor Schluß Paprika beigeben (wird sonst bitter) und nochmal alles gut vermengen.
  9. Mit Joghurt servieren.