Süßes

Weihnachtskekse: Weicher Oblaten-Lebkuchen aus Milchbrötchen.

Nach fast einmonatiger Abwesenheit (was soll ich sagen, der Dezember ist halt keine so stille Zeit) bin ich zurück, und erneut mit einem Lebkuchenrezept, das ich ab jetzt jedes Jahr machen werde!

Der Lebkuchen ist sofort fertig und weich, außerdem sind keine Aranzini drin (buäh).
Inspiriert wurde ich von diesem Chefkochrezept, aber ich habe einiges abgeändert:

weicher lebkuchen aus brioche

Zutaten:

  • 100 g Honig
  • 10 g Sonnentor Lebkuchengewürz
  • 2 kleine Eier
  • 5 Milchbrötchen
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Schuß Rum
  • 100 g Datteln
  • 175 ml Wasser
  • 150 g geriebene Mandeln
  • um die 40 kleine Oblaten
  • 1/2 Becher Glasur Milchschokolade

Zubereitung:

  1. Die Milchbrötchen zerreißen und im Wasser einweichen. 
  2. Datteln fein hacken und alle Zutaten, bis auf Oblaten und Glasur, miteinander vermengen.
  3. Die Milchbrötchen mit dem aufgesaugten Wasser gut unterrühren.
  4. Oblaten auf ein Backblech legen, Rohr auf 180° vorheizen.
  5. Masse in ein Plastiksackerl füllen, eine größere Spitze aufschneiden und damit den Teig auf die Oblaten spritzen.
  6. 25 min backen, erkalten lassen, glasieren. 
Oblatenlebkuchen