Süßes

Panna Cotta mit Pfirsichsauce.

Endlich weiß ich, wie man Panna Cotta macht, ohne dass sich das Vanillemark am Boden absetzt. Der Trick ist, die Panna im Eisbad ständig zu rühren, bis sie kalt wird und dann erst in die Förmchen zu füllen. So „schweben“ die Vanillepünktchen gut verteilt in der Panna Masse.
Bis auf diese etwas zeitraubende Tätigkeit ist dieses Panna Cotta Rezept aber total einfach und deppensicher.
Man muss die Masse nicht in ein Glas füllen, man kann auch ein Metallförmchen mit Wasser ausspülen, die Masse einfüllen und nach der Kühlzeit stürzen. Sollte sich die Panna nicht sofort aus dem Förmchen lösen lassen, einfach kurz die Außenseite mit heißen Wasser abspülen.

Zutaten für 6 kleine Weckgläschen:

  • 400 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1 Vanilleschote (das Mark)
  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 EL Zucker

  • Pfirsiche
  • Schuß Rum
  • Zucker nach Belieben

Zubereitung:

  1. Schlagobers mit dem Mark einer Vanilleschote und dem Zucker erwärmen und die Gelatine einrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
  2. Den Topf in ein Eisbad stellen und so lange mit dem Schneebesen kalt rühren, bis die Masse stockt.
  3. In Gläser füllen und mind. 4 Stunden kalt stellen.
  4. Für die Sauce Pfirsche mit einem Schuß Rum und Zucker aufkochen, danach mit dem Stabmixer pürieren.

Quelle: Christine Egger