Pikantes

Kohlrouladen in Lauchsauce.

Dieses Rezept habe ich grob aus dem frisch-gekocht-Magazin übernommen. Ich versuche, es mir jeden Monat zu holen, bin manchmal aber zu spät dran. Dadurch, dass das Magazin gratis ist, ist es oft vergriffen.

Ich habe das erste Mal Kohlrouladen gemacht und fand den Vorgang durchaus zeitintensiv und aufwändig. Es hat sich gelohnt, aber so schnell werde ich wohl keine mehr machen. Momentan bevorzuge ich Gerichte, die schnell gehen.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 8 große Kohlblätter
  • 2 TL Natron
  • 2 Zwiebel
  • 300 g gemischtes Faschiertes
  • 1 Lauchstange
  • 1 Rindssuppenwürfel
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 TL Senf
  • 1 altbackene Semmel
  • 1 Ei
  • 300 ml Wasser
  • Majoran, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Kohl in 2 l Natronwasser 1 min blanchieren, kalt abspülen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die harte Mittelrippe entfernen.
  2. Semmel in Wasser einweichen, gut ausdrücken.
  3. Zwiebel fein hacken, mit Faschiertem, Ei, ausgedrückter Semmel, Senf, Salz und Pfeffer gut vermischen.
  4. Fleischmasse in 8 Teile teilen, Masse auf die Mitte eines Kohlblatts geben. Die Seitenteile nach innen einschlagen und vorsichtig, aber fest einrollen.
  5. Rouladen von einer Seite anbraten, mit der angebratenen Seite nach oben in eine Auflaufform geben.
  6. Im Bratensatz den fein geringelten Lauch anbraten. Mit 300 ml Wasser ablöschen. Suppenwürfel, Obers und 2 Prisen Muskatnuss beigeben und einmal aufkochen lassen
  7. Sauce über die Roulade geben und die Form mit Alufolie abdecken. 
  8. 35 min bei mittlerer Hitze im Ofen backen.
  9. Falls die Sauce zu flüssig sein sollte, vor dem Servieren mit etwas Maizena andicken.

Vor einem Jahr gab es: Mangold Cannelloni
Vor zwei Jahren gab es: Rotkohlpfanne