Süßes

Ribisel-Mohn-Wellen.

Mmh, das ist ein Johannisbeerkuchen! Wie ein kleiner Besuch vom Sommer.
Ich habe noch einige Tupperboxen voll mit Omas roten Ribiseln im Tiefkühler und wollte etwas damit backen. Nachdem die Säure der Beeren so toll mit Mohn harmoniert, hab ich mich für einen Blechkuchen ganz ohne Fett entschieden. Die Mascarpone in der Creme gleicht das aber wieder aus, keine Sorge! Aber so ein gehaltvolles Topping benötigt einen eher trockenen Teig darunter.





Zutaten:
Teig:

  • 4 Eier
  • 110 g Zucker
  • 80 g Mohn
  • 80 g Mehl
  • 2 TL Rum
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Prisen Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Weichsellikör (oder anderer Beerenlikör)

Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Topfen (Quark) oder Frischkäse
  • 2 Tassen Ribisel (Johannisbeeren) – man kann auch andere Beeren verwenden!
  • 3 TL rote Marmelade ohne Kerne
  • 60 g Staubzucker
  • Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Zucker, Vanillezucker und Eiweiße ca 10 min steif schlagen.
  2. Den Rum mit den Eigelben vermischen, Mehl, Backpulver, Zimt und Mohn vermengen.
  3. Die Eigelbmischung und die Mehlmischung abwechselnd unter die Eiweißmasse heben.
  4. Auf einem gefetteten Backblech bei 180° Ober-/Unterhitze 12-15 min backen.
  5. Noch heiß mit dem Likör beträufeln (ich nutze dafür einen Backpinsel).
  6. Ca 15 min auskühlen lassen, derweil alle Zutaten für die Creme gut vermengen.
  7. Damit den Kuchen bestreichen und kühl stellen.