Süßes

Himbeertiramisu.

Nebst Himbeeren haben sich auch Heidelbeeren und Johannisbeeren, in Österreich Ribisel (vom lateinischen Namen Ribes rubrum) genannt, in das Tiramisu geschmuggelt. Und ich muss sagen: das war eine grandiose Idee.
Mit Anfang September ist die Ribiselsaison eigentlich auch schon fast vorbei – aber noch seh ich sie in den Geschäften, deswegen drücken wir da mal ein Auge zu. 
Himbeer Tiramisu
Zutaten für 4 Gläschen:
  • 250 g Mascarpone
  • 125 g Schlagobers
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 80 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Schuß Rum
  • 1 Espresso
  • 12 Biskotten
  • 50 g frische Heidelbeeren
  • 125 g frische Himbeeren 
  • 4 Dolden Ribisel

Zubereitung:
  • Das Ei aufschlagen und mit Dotter, Zucker und Vanillezucker im Wasserbad mit einem Schneebesen aufschlagen, bis es heiß ist. Darauf achten, dass das Ei nicht gerinnt.
  • Vom Wasserbad nehmen und mit dem Mixer schaumig aufschlagen.
  • Nach und nach die Mascarpone beigeben.
  • Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit dem Rum in einem Topf auflösen.
  • Unter die Mascarponemasse mischen.
  • Schlagobers steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.
  • Gläser vorbereiten und in mehreren Schichten befüllen: Eine Schicht Beeren, etwas Mascarponecreme und darauf in Espresso getunkte Biskotten.
  • Mit ´Ribisel dekorieren und im Kühlschrank mindestens 2h kühl stellen.