Food, Getränke, Süßes

3 schnelle und vegane Frühstücksideen mit Feinstoff.

(Werbung) Ayurvedische Rezeptideen, noch dazu vegan – das klingt jetzt erstmal nicht ganz nach Ginger in the Basement – bin ich doch dafür bekannt, dass ich es durchaus üppig und genießerisch mag. Aber als Feinstoff, eine Firma aus Wien, die nach ayurvedischen Konzepten Superfood-Pulver herstellt, mit der Bitte auf mich zukam, ich möge ein Rezept kreieren, das vegan, gesund und trotzdem köstlich schmeckt, nahm ich die Herausforderung gerne an. Und weil ich grad beim Frühstücken darauf achte, dass mein Essen gesund ist und mir Power für den Tag gibt, entschied ich mich für einen Frühstücks-Rezepte-Post: 3 vegane Frühstücksideen, die schnell gehen und das Schmeckt-gut-Siegel von Ginger in the Basement tragen.
Die Pflanzenpulver von Feinstoff sind vegan und biologisch, werden in Rohkostqualität, frei von jeglichen Zusätzen und Allergenen, hergestellt und sind ganz einfach zu verwenden: einfach ein Löfferl der verschiedenen Pflanzenpulver in den Smoothie, Saft oder in ein anderes Gericht mixen und genießen. Wo die Pulver bei mir eine Rolle spielten und welche köstlichen Gerichte dabei entstanden, könnt ihr nun nachlesen.

 

Veganer Schokoshake

Mann, schmeckt dieser Shake sündig! Wie ein Dessert, das man aber schon zum Frühstück essen darf. Weil alles, was drin ist, gesund ist. Und satt macht dieser Shake auch, deswegen gab es ihn vergangene Woche beinahe täglich.

 

 

Zutaten:

  • 250 ml Mandelmilch
  • 1/4 Avocado
  • 1/2 Banane
  • 2 TL Feinstoff Power Kakao
  • 1 Dattel

Zubereitung:
In einen Blender geben und gut pürieren.

 

 

Beerenjoghurt

Beeren sind gut für dich, weil sie ganz viele Antioxidatien enhalten. In der Hagebutte steckt außerdem eine ganze Menge Vitamin C und Acai ist sowieso eine Powerfrucht schlechthin.
Ein Grund mehr, warum das Beerenjoghurt nicht am Morgen fehlen darf.

 

 

 

Zutaten:

  1. 200 g Sojajoghurt natur
  2. 3 Erdbeeren
  3. 1 EL Himbeeren
  4. 2 TL Feinstoff Magic Berry
  5. Zucker nach Belieben

Zubereitung:
Beeren und Magic Berry im Blender mixen und in das Joghurt rühren.

 

Veganer Erdnussbutter-Bananen-Porridge

Lange vor sich hingeköchelter Porridge ist herrlich! Erst wenn die Stärke durch den langen Kochvorgang ihre Magie entfaltet, entwickelt sich die perfekte Konsistenz des Haferbreis. Mit Erdnussbutter und Banane wird der vegane Porridge zum Star der Frühstückstafel!

 

 

  • 250 ml Reismilch
  • 2 EL (25 g) Haferflocken, fein
  • 1 TL Erdnussbutter
  • 2 gehäufte TL Feinstoff Bananenpulver
  • Ahornsirup

In einem Topf Bananenpulver in der Milch glattrühren, erwärmen, Erdnussbutter und Haferflocken beigeben und bei mittlerer Temperatur mindestens 10 min köcheln lassen. Öfters umrühren, mit Ahornsiurp servieren.

 

 

 

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Feinstoff. Feinstoff ist Partner von Salt and the City 2016.