Süßes

Nutella-Pop-Tarts mit Tante Fanny Mürbteig.

(Werbung) Wer von euch kennt Pop Tarts, diese amerikanischen, gefüllten Teigplatten, die man im Toaster erwärmt? Ich finde die phänomenal und stehe auf sämtliche Sorten, in denen sie daherkommen (Root Beer?! Chocolate Peanut Butter?! Confetti Cupcake!?). Nachdem die Dinger amerikanisch sind, bekommt man sie aber selten in Österreich.
Für Leute, die jetzt aber trotzdem unbändige Lust auf süß gefüllte Taschen haben und es nicht abwarten können, Pop Trats zu frühstücken, habe ich die Lösung: einfach nach meiner Anleitung selbermachen. Und zwar mit Nutella und Funfetti – man gönnt sich ja sonst nichts.
Zutaten für 4 Pop Tarts:
  • 1 Tante Fanny Mürbteig*
  • 4 EL Nutella
  • etwas Schokolade und Streusel zum Dekorieren

 

 

Anleitung:
  1. Teigplatte aus dem Kühlschrank nehmen, aufrollen und 1 mal längs sowie 3 mal quer (ca. 9 cm Abstände) mit einem Messer teilen.
  2. Auf 4 Platten je einen EL Nutella streichen.
  3. Mit einer unbestrichenen Teigplatte belegen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken.
  4. Mit einer Gabel einpieksen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  5. Bei 155° Umluft 25 min backen.
  6. Auskühlen lassen.
  7. Bei Bedarf können sie wieder im Toaster erwärmt werden (VOR dem Dekorieren mit Schokolade!)
  8. Sollten sie nicht mehr erwärmt werden: etwas Schokolade schmelzen und damit die Pop Tarts grob besprenkeln. Mit Streuseln bestreuen und abwarten, bis die Schokolade festgeworden ist.

 

*Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Tante Fanny.