Pikantes

Thüringer Klöße mit Rotkraut

Claudias Blogevent zu Thüringer Klößen

Der durchschnittliche Österreicher kennt sich in deutschen Landen meist eher rudimentär aus. Bayern wird als österreichische Dependance gesehen, wo Berlin liegt, weiß man noch ungefähr und Nordrhein-Westfalen klingt beinahe schon nach einem exotischen Gebiet, von dem man zwar weiß, dass es existiert, dessen Lage man auf der Karte aber nur schwer einzeichnen kann (ganz sicher aber gibt es dort Karneval).

Wenn man nun also von Thüringen hört, assoziert man mit dem Wort sofort die berühmten Rostbratwürste, hat aber meist kein scharf definiertes Bild vor Augen.

chandler-bridge-1281469_1280

 

Als Claudia, eine Bloggerin aus Salzburg, die einen Blog für Menschen mit Dysphagie (Schluckstörungen) betreibt, nun auf Reisen in Thüringen war, staunte ich nicht schlecht, als sie Bilder von dort postete: Thüringen sah wunderschön aus! Die wildromantische und üppige Weite des Thüringer Meeres, die zauberhaften Feengrotten, die so wirken, als würde hier gleich der nächste Märchenfilm gedreht werden, oder alte Gebäude, an die sich der Efeu schmiegt. Ganz besonders Eindruck machten auf mich auch die Bilder des Haus des Volkes, ein im Bauhausstil erbautes Hotel in Probstzella oder die charmante Architektur in Erfurt, der Heimat von Eva Padberg, der alten Puffbohne (so nennt man waschechte Erfurter nämlich).

 

erfurt-343218_1280

 

Claudia veranstaltet nun im Zuge ihrer Reisenachberichterstattung ein Blogevent, das Kulinarik mit Thüringen verbindet: gesucht ist das beste Rezept für Thüringer Klöße. Und weil die alleine etwas fade sind, gibt es hier auch noch ein weiteres Rezept. Für klassisches Rotkraut.

 

kloesse-2

 

Zutaten Rotkraut:

  • 650 g frisches Rotkraut
  • 1 Orange
  • 1/2 Zitrone
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Schuß Öl zum Anbraten
  • 1 EL Zucker
  • 200 ml Rotwein
  • 2 TL Nelkenpulver
  • 1 TL gute Suppenwürze
  • 1 Apfel
  • 2 EL Preiselbeerkompott
  • etwas Wasser

 

Zubereitung:

  1. Rotkraut fein hacheln oder schneiden.
  2. Zitrone und Orange auspressen, den Saft mit dem Rotkraut verkneten und eine Stunde ruhen lassen.
  3. Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Zwiebel fein hacken, im Öl glasig andünsten, Zucker beigeben und leicht karamellisieren lassen.
  5. Mit dem Rotwein ablöschen, Rotkraut und Apfelstücke mit den Gewürzen beigeben und im Druckkochtopf 10 min kochen. Bei Bedarf Wasser zugeben.
  6. Deckel öffnen, Preiselbeermarmelade unterrühren und nach dem Abschmecken servieren.

 

kloesse-3

 

Zutaten Thüringer Klöße:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 1-2 EL Kartoffelstärke
  • 1 Semmel
  • etwas Butter zum Anbraten
  • Salz

Zubereitung:

  • 3/4 der Kartoffel grob reiben und mithilfe eines Tuches soviel Wasser wie möglich auspressen, einen Teil davon zur Seite stellen.
  • Restliche Kartoffel schälen, kochen und anschließend zu einem Püree stampfen.
  • Beide Kartoffelmassen und Stärke gut miteinander verkneten und leicht salzen.
  • Semmel in Würfel schneiden, in der Butter anbraten.
  • Aus der Kartoffelmasse Klöße formen und mit Semmelwürfel füllen. Sollte die Masse zu trocken sein, etwas Kartoffelwasser beigeben.
  • In leicht siedendem Salzwasser ca 15 min garen lassen.

 

kloesse-6