Süßes

Selbstgemachte Croissants mit Nougat

(Werbung) Ab und zu will man sich gerne selbst beweisen, dass man es drauf hat. Und genau das ist der Grund, warum ich Croissants gemacht habe, ganz ohne Fertigteig oder andere Abkürzungen. Weil, wenn man sich schon Foodblogger schimpft, dann muss man sowas doch auch aus dem Ärmel schütteln können.

Ich habe abgeliefert und in fast vier Stunden Arbeit mein Meisterwerk abgeliefert: selbstgemachte Croissants, die wirklich aus mehreren Lagen Teig bestehen, locker-luftig sind, und nach genausoviel Butter schmecken, wie drinnen steckt.

 

croissants_-9

 

Das Rezept habe ich aus dem Dr. Oetker Schokobuch*, das einige Blogger erhalten haben, um daraus ihre Dekoidee für ein Scrapbook festzuhalten. Florence von Avocado Banane hat etwa schon eine sündige Schokotarte gebacken, Kevin von Law of Baking hat sich an luftige Schokobrioches gewagt und Mara, die Exil-Salzburgerin namens Stadtmärchen, hat Muffins mit weißer Schokolade fabriziert.

 

croissants_-7

croissants_-10

 

Bei mir steckt die Schokolade sowohl in den selbstgemachten Croissants drin (in Form von Nuss-Nougat) und als Glasur auf den Kipferln drauf – wir wollen ja auf Nummer sicher gehen. Wer die Croissants übrigens pikant füllen möchte (ich denke da an ein Sonntagsfrühstück mit lauwarmen Schinken-Käse-Croissants), der lässt einach beide Schokoladekomponenten weg und wuzelt die Kipferl einfach pur.

Zutaten für selbstgemachte Croissants (20 normale bzw 32 Mini-Croissants):

Teig:

  • 370 g Mehl, glatt
  • 1 Packung Trockengerm
  • 60 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1/8 l Schlagobers
  • 110 ml Milch
  • 4 Dotter
  • 20 g weiche Butter

Butterziegel:

  • 130 g kalte Butter
  • 70 g Mehl, glatt

Fülle:

  • 1 Packung Dr. Oekter Nuss Nougat

Glasur:

  • 1/4 Becher Glasur Milchschokolade
  • etwas Dr. Oetker Streudekor Super Girl

 

croissants_-5

 

Zubereitung:

  1. Für den Germteig Butter, Germ, Salz, Vanillezucker und Zucker in warmer Milch auflösen.
  2. Milchgemisch mit Mehl und Dottern verkneten und an einem warmen Ort zugedeckt etwa 20 min gehen lassen.
  3. Für den Butterziegel Butter und Mehl verkneten und für 20 min in den Kühlschrank stellen.
  4. Jetzt wird’s kompliziert. Ich empfehle, auf Youtube Videos zum Croissants tourieren anzuschauen, damit einem klar ist, was hier gemeint ist: Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und in der Mitte mit dem Butterziegel belegen. Die Teigecken darüberschlagen und die Säume gut zusammenpressen. Den Teig rechteckig ausrollen und die langen Seiten dreimal wie einen Brief übereinanderschlagen. Im Kühlschrank für 15 min kalt stellen, danach das Ganze einmal wiederholen.
  5. Danach Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig (40 x 60) ausrollen. Nougat in kleine, streifige Stücke schneiden. Teig gleich große Dreiecke schneiden, mit Nougat belegen und wie in der Abbildung unter leichter Spannung aufrollen.croissant-fuelle
  6. Kipferlförmig ziehen und auf ein mit Butter ausgefettetes Blech legen. 20 min zugedeckt gehen lassen und bei 170° Umluft 13-20 min backen.
  7. Aus dem Rohr nehmen, abkühlen lassen. Glasur schmelzen und Croissants damit besprenkeln, mit Streudekor dekorieren.

 

croissants_-4 croissants_-11croissants

kale1

*Entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Dr. Oetker und der Scrapbooking Aktion zum Schoko-Buch.