Pikantes

Lachs auf Kokos-Selleriepüree

Es soll ja Leute geben, die sich über Wintergemüse beschweren. Ich weiß gar nicht, was die haben, denn gerade Sellerie und rote Rüben sind so wandelbar und aufregend, dass ich mich immer freue, wenn ich die guten Stücke in meiner Küche verarbeiten kann. Wie etwa für dieses exotische und gleichzeitig bodenständige Selleriepüree mit Kokos.

lachs-kokos-selleriepueree-4

Zutaten für 2 Personen:

Selleriepüree:

  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 100 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer

Lachs:

  • 250 g Lachsfilet
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Sonnenblumenöl

Rote Rüben:

  • 1-2 rote Rüben, vorgekocht
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1/2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Thymian

lachs-kokos-selleriepueree-2

Zubereitung:

  1. Rote Rüben in Würfel schneiden, im Kokosöl wenden und bei 180° Umluft etwa 20 min backen. Kurz vor dem Herausnehmen Balsamico, Ahornsirup und Thymian verrühren, mit den Rüben vermengen und 2 min im Rohr nachziehen lassen.
  2. Sellerie schälen, in Würfel schneiden und in etwas Wasser weich kochen. Abseihen, mit Kokosmilch aufgießen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Lachsfilet mit Öl Bestreichen und den Kräutern bestreuen. Auf dem Kontaktgrill oder in der Pfanne von beiden Seiten knusprig braten (zirka 10 min).
  4. Mit Sellerieblättchen anrichten und servieren.

 

lachs-kokos-selleriepueree-5 lachs-kokos-selleriepueree

kale2