Pikantes

Low Carb: Feta-Zucchini-Würfel

Leute, ich versuche wieder, abends weniger Kohlehydrate zu mir zu nehmen (diese Zeilen schreibe ich, während ich Dattel-Konfekt vor mich hinmampfe, ich weiß jetzt also leider auch nicht, wie ernst man mich hier nehmen darf). Nachdem Feta oder Hirtenkäse im Hause Ginger quasi ein Grundnahrungsmittel ist, esse ich diesen Käse in sämtlichen Variationen. Eine, die ganz besonders hübsch aussieht, sind diese Feta-Zucchini-Würfel. Die bieten sich nicht nur als low-carb-Abendessen, sondern auch als schickere Vorspeise bei Essenseinladungen an. Auch so mancher Vegeatrier kann damit ganz leicht ruhig gestellt werden.

Wer das Ganze lieber gerne kühl und erfrischend hat, wickelt einfach nur Feta in Zucchinistreifen ein. Wer aber genauso auf lauwarmen, weichen Feta steht wie ich es tue, der mache sich bitte die Mühe und brate die Feta-Zucchini-Würfel bei hoher Hitze rasch an – dadurch bekommt die Zucchini eine hübsche Bräune und der Feta zergeht förmlich auf der Zunge. Sollte man Kohlenhydraten gegenüber aufgeschlossen sein, habe ich mir sagen lassen, dass luftiges, frisches Weißbrot vom türkischen Bäcker ganz hervorragend zu dem Gericht passt.

 

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Feta
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 Tomaten, so aromatisch wie möglich
  • 2 EL Oliven
  • etwas Schnittlauch
  • zum Marinieren: Olivenöl, Pfeffer, Kräutersalz, Zitrone

 

Feta Zucchini Würfel

 

Zubereitung:

  1. Feta in grobe Würfel schneiden.
  2. Mit einem Sparschäler von der Zucchini grobe Streifen hobeln.
  3. Feta in die Zucchinistreifen einwickeln und auf einer Seite mit einem Zahnstocher fixieren.
  4. Tomaten hauchdünn schneiden, auf eine Platte legen und mit reichlich Pfeffer, Olivenöl, Kräutersalz und Zitrone marinieren.
  5. Eine (Grill-)Pfanne sehr heiß werden lassen und die Feta-Zucchiniwürfel sehr rasch auf einer Seite anbraten – nicht zu lange warten, damit er nicht zerrinnt!
  6. Aus der Pfanne nehmen, mit der gebräunten Seite nach oben nach das Tomatenbett legen und –  mit Oliven ergänzt – servieren.