Category

Places

Salzburg

Neues Barfood in der Mayday Bar

[Werbung, weil Einladung] Wieder einmal habe ich mich vor dem kaltgrauen November geflüchtet und habe mir eine Auszeit in Salzburgs schönstem Wintergarten gegönnt: dem Hangar-7. Der beherbergt neben dem Restaurant Ikarus und dem Carpe Diem Lounge-Café unter anderem die Mayday Bar, deren Angebot an Barfood regelmäßig wechselt. Von der Galerie aus kann man die Boliden und Flugzeuge, die im Hangar-7 ausgestellt sind, beobachten und Barfood, inspiriert von 8 verschiedenen Landesküchen, genießen.     Ich wurde für ein entspanntes, kleines Lunch eingeladen und habe mich für Mexiko und Italien entschieden – Filet vom Freilandschwein mit Mole „Don Luis“, Maisbrot und Salsa…

Continue reading...
Life, Salzburg

Meet me bei Fack ju Göhte 3

Werbung – Dieser Artikel ist mit Unterstützung von Cineplexx entstanden.   Meet me beim Fack ju Göhte #Finalfack am Samstag, 28. Oktober 2017 im Cineplexx Salzburg Airport   Wenn es einen Film gibt, den die Schüler/innen an meiner Schule ebenso lieben wie die Lehrer/innen, dann ist es Fack ju Göhte. Ich glaube, jede/r zweite Schüler/in an meiner Schule hätte gerne einen Lehrer wie Zeki Müller. Das denk ich mir nicht aus – diesen Wunsch habe ich schon ausformuliert gehört. Einmal hat ein Kind sogar gemeint, es fände die Taktik, mit Paintballkugeln abgeschossen zu werden, wenn es zu spät käme, richtig…

Continue reading...
Die Welt

Meine Travel Bucket List

santorini bucket list

Da ich als Lehrerin mit einer recht guten Portion freier Tage gesegnet bin, habe ich Zeit für Reisen. Der einzige Nachteil daran ist das liebe Geld. Im Sommer ist das Wegfliegen nämlich meist besonders teuer, und manchmal finden sich auch recht schwer Reisekumpanen. Herr Ginger etwa steht nicht wirklich auf’s Fortfahren, und meine Freunde arbeiten den Sommer über oft. Außerdem musste ich feststellen: nicht jeder, den man gerne hat, ist zum gemeinsamen Reisen geeignet. So war ich schon mit ein, zwei Freundinnen unterwegs, die mir zwar im Alltag wahnsinnig am Herzen liegen, auf Trips im Ausland allerdings reichlich Konfliktpotenzial bieten….

Continue reading...
Related posts
Bin ich zu hässlich für meinen Blog?
September 13, 2017
Ginger wird fit: vorher-nachher
September 6, 2017
6 Stylingsünden aus Jugendzeiten
August 13, 2017
Salzburg

Caffè wie in Italien – Mediterraneo

Ich bin in Salzburg ja immer auf der Suche nach dem besten Kaffee. Neben meinen Favoriten (Cafebar in der Panzerhalle, Kaffeealchemie, 220 Grad und erstaunlicherweise die Eni-Tankstelle in der Alpenstraße) hat sich vor einigen Wochen ein neuer Mitstreiter ins Spiel gebracht: das Mediterraneo in der Sigmund-Haffner-Gasse. Anscheinend gibt es die Caffèbar dort schon sein einigen Jahren, eine Tatsache, die unbemerkt an mir vorbeigegangen ist. Im Sommer sind die Stühle des kleinen Gastgartens (vielleicht sechs an der Zahl?) meistens recht schnell gefüllt, drinnen finden sich eher weniger Plätzchen – dafür gibt es aber stilecht italienisch eine lange Bar, an der man…

Continue reading...
Related posts
Singapore Sling im Glüxfall Salzburg
Juli 25, 2017
Weil’s wirkt – in Elixhausen bei Scheipl Massagen
Juli 17, 2017
Das beste Frühstück Salzburgs
März 26, 2017
Life, Salzburg

Funkelnde Aida: Glitzernde Festspielmode

salzburger festpiele aida 2017

Als die Einladung der Salzburger Festspiele zu einem Pressetermin ins Kostümatelier, die Oper Aida betreffend, in mein virtuelles Postfach flatterte, wusste ich: für mich ist die Zeit gekommen, Google aufzusuchen. Weil: man gibt es ja nicht gerne zu, aber dann und wann hat man gewisse Lücken, was die kulturelle Bildung angeht. Ich mein, natürlich kenne ich die Aida. Ich weiß, dass es um Ägypten und Prinzessinnen und Sklavinnen geht, und ich weiß sogar, dass Verdi bei der ganzen Geschichte seine Finger mit im Spiel hatte. Aber wie genau diese Geschichte abläuft, das wusste ich nicht.     Ein paar Wikipedia-Artikel…

Continue reading...
Getränke, Salzburg

Singapore Sling im Glüxfall Salzburg

Das Glüxfall kennt der gemeine Salzburger als das Frühstückslokal schlechthin. Die außergewöhnlichen, selbst zusammenstellbaren Frühstückskombinationen (Stichwort dampfgeschlagenes Rührei mit Speckmarmelade, Dolcelatte mit Pfefferbrombeeren oder Hollerblütentopfen) haben dem Lokal der Familie Fleischhaker, die auch die Rosenvilla führt, nicht nur Ruhm und Ehre in der eigenen Stadt verschafft, sondern auch eine goldenene Kaffeebohne beschert.     Aber nicht nur der gemeine Frühstücker findet im Glüxfall sein Glück (ha, Wortspiel!): auch als Bar kann sich das Lokal sehen lassen. Chef Dominik hat sich seine Sporen in der legendären Segabar verdient und serviert nun überraschenderweise nicht Vodka in Litergebinden, sondern ganz feine Cocktails, die…

Continue reading...
Related posts
Caffè wie in Italien – Mediterraneo
August 7, 2017
Weil’s wirkt – in Elixhausen bei Scheipl Massagen
Juli 17, 2017
Das beste Frühstück Salzburgs
März 26, 2017
Die Welt

In 6 Songs durch New York

Weil die Welt nicht noch einen Reiseführer mehr zu New York braucht, gibt es an dieser Stelle keine Reisezusammenfassung, keine 5 Tipps oder andere Vorschläge zum Zeitvertreib in NYC von mir, sondern einfach nur das ein oder andere Foto, das kein tristes Dasein auf meiner Speicherkarte fristen, sondern lieber an diesem prominenten Ort im Internet erstrahlen soll. Diese Fotos habe ich im April in NYC aufgenommen, als ich nun schon zum dritten Male die phänomenale Stadt am Hudson-River besucht habe, die mir jedes Mal auf’s Neue den Atem raubt. Bei meinen ersten Besuchen habe ich noch wie eine Wilde die…

Continue reading...
Österreich

Fotostrecke: Admont, meine Heimat

Admont

Als ich das letzte Mal auf Heimatbesuch war, habe ich Fotos gemacht. Und ganz stolz zeige ich euch diese und verliere ein paar Worte über den Ort, in dem ich aufgewachsen bin. Wenn man mich als Kind „Steirerin“ genannt hat, war ich immer dezent konsterniert. Dachte ich doch, Steirer seien einfach bloß Menschen in Trachtenkleidung. Und Tracht zu tragen war in meiner Kindheit bei weitem nicht so cool wie heute, ergo wollte ich partout keine Steirerin sein. Als ich jedoch das Kindergartenalter überschritten hatte und meine Herkunftsbezeichnung nicht mehr automatisch mit einem Kleidungsstil assozierte, wurde mir bewusst: Eine Steirerin zu…

Continue reading...
Salzburg, Süßes

Ein Sommer voll Schafmilch-Eis

(Presseeinladung) Seit ich mich in Salzburg so wohl fühle, habe ich meiner alten Heimat Salzkammergut eher wenige Besuche abgestattet. Und das ist so schade, denn letzte Woche, als ich zum Eisverkosten zu Eisl Eis auf ihren wunderschönen Bauernhof eingeladen wurde, konnte ich gar nicht aufhören, wie wild mit meiner Kamera um mich zu knipsen (und Eis zu essen). Das Eis vom Eisl (für das man nicht an den Fuschlsee fahren muss, denn in der Getreidegasse hat man praktischerweise einen kleinen Salon eröffnet) schmeckt wunderbar cremig und überhaupt nicht nach Schaf. Was ich als pingeliger Esser persönlich spitze finde. Aber trotzdem…

Continue reading...
Salzburg

Lange Nacht der Kirchen

(Werbung) Wenn Freitag, den 9. Juni zehn Minuten lang sämtliche Kirchenglocken Salzburgs ertönen, dann weiß man: es ist wieder Zeit für die Lange Nacht der Kirchen. Es ist Zeit, einen Frühsommertag und -abend damit zu verbringen, flanierend, gustierend und staunend in den Kirchen der Stadt zu verbringen. Ich werde live dabei sein, mir meine liebsten Programmpunkte aussuchen und euch unter den Hashtags @langenachtderkirchen #lndk #lndksalzburg live davon berichten – wer also nicht selbst dabei sein kann, sollte sich sein Handy schnappen und online verfolgen, was dieser Abend so bietet.     Dieses Jahr liegt der Programmschwerpunkt mit „500 Jahre Reformation“…

Continue reading...