5 seichte Bücher für den Sommer

Maternity Shooting mit Siegrid Cain

Das Baby ist da!

Hallo...

... und willkommen bei Ginger in the Basement,

dem Blog für Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und trotzdem nach Inspiration und Motivation für ein ausgefülltes Leben suchen. Ich bin Sonja und freue mich sehr, dass du hier bist!

Mehr über mich
Ginger in the Basement
Life

5 seichte Bücher für den Sommer

bücher für den sommer

Ich muss leider zugeben: hochwertiger Lesestoff ist mir diesen Sommer noch nicht zwischen die Finger gekommen. Im Gegenteil, seichte Schmöker waren in den letzten Monaten das Einzige, das ich gelesen habe. Nach Mareike Fallwickls wunderbaren Buch Dunkelgrün fast schwarz (das Buch solltet ihr im Gegensatz zu den anderen vorgestellten wirklich lesen), gab es nur Exemplare mit Liebesgeschichten, Familienverwirrungen und Weibern, die endlich wagen, wahrhaftig zu leben! Nachdem ich letzten Herbst fünf wirklich gute Bücher vorgestellt habe, traue ich mich jetzt einfach mal, die schlechten Beispiele ebenfalls zu präsentieren. Weil unterhalten haben sie mich ja trotzdem ganz gut – und das…

Continue reading...
Life

Maternity Shooting mit Siegrid Cain

Vor ein paar Wochen trudelte eine Email in meinem Posteingang, und mit ihr habe ich ein ganz besonderes Geschenk erhalten: ein Fotoshooting. Siegrid Cain hat mich angeschrieben, und gefragt, ob ich denn nicht Lust auf ein Maternity Shooting mit ihr hätte. Eines, das anders ist. Siegrid fotografiert nämlich – und erschreckend, wie ungewöhnlich das heutzutage geworden ist – auf Film. Sie sagt, die Farben, die Körnung, das Licht, all das sieht auf klassischem Film einfach so viel anders aus als mit einer Digitalkamera eingefangen.     Für mich ungewöhnlich, schieße ich doch meine Bilder ja nur mit digitaler Kamera und…

Continue reading...
Life

Das Baby ist da!

Hallo, kleiner Anton. Am 12. Juli um 23:10, ganze zwölf Tage zu früh, durfte ich dich in die Arme schließen. 2950 g schwer, nach 5 Stunden Wehen, hast du uns mit lautem Geschrei begrüßt. Und du bist natürlich das schönste Baby von allen. So schön, dass ich ständig jedem Bilder von dir zeigen möchte. Eines gab es auf Instagram zu sehen, und eines zeige ich hier. Aber dann werde ich schweren Herzens darauf verzichten, der Internetgemeinde Fotos mit deinem Gesicht zu zeigen. Ich habe nämlich nicht dein Einverständnis, dass jeder da draußen, der hier mitliest, dich erkennen darf. Und ich…

Continue reading...
Die Welt, Food

Ausflugstipp: Der Windbeutelbaron

Es gibt ja relativ wenige Lokalitäten, die so negativ konotiert sind wie der Obersalzberg. Und wenn einem nun jemand diesen berühmt-berüchtigten Ort als famoses Ausflugsziel samt konditorischen Meisterleistungen nahe legt, dann möchte man wohl zuallererst die Augenbraue tadelnd hochziehen. Jetzt ist es gerade aber so, dass ich mich momentan nicht weiter als eine halbe Stunde von unserem Zuhause entfernen möchte. Zwei Wochen vor dem Entbindungstermin wird keiner müde, einem nahezulegen, „dass es ja jetzt jeden Moment losgehen kann“. Und Berchtesgaden liegt quasi vor der Salzburger Haustür, und in weniger als dreißig Minuten bin ich von meiner aus im Naturidyll mit…

Continue reading...
Life

Meine Kliniktasche für die Geburt

Kliniktasche

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält keine bezahlte Werbung/PR-Samples, auch wenn bestimmte Marken sichtbar sind.   Als Erstgebärende habe ich per se wenig Ahnung, was alles so in eine Kliniktasche hineingehört. So schwanke ich ständig zwischen der Überzeugung, zu viel beziehungsweise zu wenig eingepackt zu haben. Was sich nun in meiner Kliniktasche befindet, ist eine Mischung Dingen, die mir von ZuseherInnen, LeserInnen und meiner Mama empfohlen wurden, anderen Blogposts und Tipps der Hebamme des Geburtsvorbereitungskurses. Sollte ich wirklich etwas Essenzielles vergessen habe, habe ich das Glück, dass das Krankenhaus nur zehn Minuten von unserer Wohnung entfernt liegt und mein Mann mir fehlende…

Continue reading...
Pikantes

Griechische Fleischbällchen mit Feta

So ein regnerischer Montag wie dieser schreit förmlich nach Soulfood. Und griechische Fleischbällchen würde ich definitiv in diese Kategorie einreihen. Besonders, wenn sie mit so einer fruchtigen Tomaten-Paprika-Sauce daherkommen, die quasi nach Sommersonne am Mittelmeer schmeckt.     Im Hause Ginger wurden die pikanten Bällchen am Sonntag verspeist, und nun sind noch welche übrig, die ich heute kalt zum Abendbrot vernaschen werde. Drei Leute werden sicherlich ganz gut satt von dem Rezept, sollten sich vier Menschen um den Esstisch versammeln, würde ich vielleicht noch um ein paar Gramm Faschiertes erweitern oder einfach viel mehr Beilage kochen (Reis passt meiner Meinung…

Continue reading...
Fashion

Fäschn – Sommer in Sicht mit Tchibo*

Werbung – PR Samples in Kooperation mit Tchibo Culottes sehen an dünnen, großen Französinnen wahnsinnig schick und kleidsam aus. Nun bin ich persönlich aber nun alles, aber partout keine große, dünne Französin. Eher wiederum eine nicht mal 160 cm große Österreicherin, die momentan eine große Kugel im Frontbereich spazierenfährt. Deswegen dachte ich mir, als Tchibo auf mich zukam und nachfragte, ob ich denn nicht gerne bei der Tchibo Blogparade Sommer in Sicht mitmachen möchte, dass ich mit meiner Auswahl, der Culotte und dem schulterlosen Shirt mit Volant möglicherweise unglücklich sein könnte. Jedoch: ich mag die Kleidungsstücke richtig gerne, bekomme sie…

Continue reading...
Food, Süßes

Orangen-Baiser-Kuchen

Szenen einer Ehe: Dieser Orangen-Baiser-Kuchen hat beinahe dramatische Krisen im Hause Ginger ausgelöst. Voller Voraussicht habe ich den selbigen nämlich vorgebacken, um ihn tags darauf zu fotografieren. Zu Testzwecken habe ich die Ränder angeschnitten, die sind ja schließlich unansehnlich und das eigene Werk will ja probiert werden.  Dann habe ich ihn unbeaufsichtigt in der Küche stehen gelassen – ein Fehler, denn Herr Ginger hat sich in einem unbeobachteten Moment schnurstracks darüber hergemacht. Und mit schlafwandlerischer Sicherheit genau die schönsten Teile recht brutal heruntergesäbelt. Nach einem dramatischen Wutausbruch meinerseits – ich behaupte, er war primär der Hitze geschuldet – versuchte ich,…

Continue reading...
Life

6 Dinge, die dir niemand über Katzen verrät

Ich bin immer schon mit einer Katze im Haus aufgewachsen. In meiner Kindheit begleitete mich Moritz, in meiner Jugend kamen nach Maxi und Schnuppi Chelsea und Clio in mein Leben, von denen leider nur noch Letztere bei meinen Eltern wohnt. Vor knapp zehn Jahren schließlich zog mit Milou eine waschechte steirische Buschenschankkatze aus Wildon zu mir. Die Mutter war klassisch Kurzhaar-rotgetigert, der Vater unbekannt – er muss aber ein geiler Kater gewesen sein, den Mliou ist die fluffigste Katze, die man sich so vorstellen kann. Über dreißig Jahre also lebe ich schon mit Stubentigern zusammen, eine lange Zeit, in der…

Continue reading...
Pikantes

Frühstücken: Breakfast Burritos

Mit Frühstücksrezepten ist das ja so eine Sache. 90% davon halte ich für dezent überflüssig (ich brauche wahrhaftig keine Anleitung dafür, wie ich Obst auf Joghurt ansprechend drapiere oder Milch über Müsli kippe). Und auch bei diesem ganz speziellen Rezept reagieren Kochprofis bestimmt mit hochgezogener Augenbraue, füllt man doch nur eine Tortilla. Aber Leute, hier geht es um die IDEE! Ich habe mich selbst dabei ertappt, auf Pinterest Breakfast Burritos zu googlen, womit im Speziellen die Fladen jetzt gefüllt werden, wenn es morgens ist und einem Bohnen und Reis doch noch eine Spur zu pikant sind. Es hat sich herausgestellt:…

Continue reading...