Süßes

Schneekristalle mit Schoko-Espresso-Fülle*

Werbung | Kooperation mit Eduscho/Tchibo

Wenn ihr das lesen könnt, ist alles wieder okay. Es ist nämlich so: mein Blog war einige Tage nicht erreichbar. Eine klitzekleine Hackerattacke hat ein gutes Stück der österreichischen Blogosphäre lahmgelegt und meiner war dabei.
Ich könnt davon ausgehen, dass mich diese Sache einige Nerven und Tränchen gekostet hat und das letzte Wochenende bestimmt nicht eines der besseren in diesem Jahr gewesen ist. Nichtsdestotrotz habe ich trotzdem das Nudelholz geschwungen und mich an die Weihnachtsbäckerei gemacht. Es hat mich nämlich ein nettes Paket von Eduscho/Tchibo mit allerlei Backutensilien erreicht, die gleich zum Einsatz kamen.

 

 

Die Produkte aus der Themenwelt “Das schmeckt nach Vorfreude” sind ab 14.11.2018 etwa vier Wochen in allen Tchibo-Filialen erhältlich. Genauso wie die neue Cafissimo Mini in rot, die auf einigen Bildern zu sehen ist und die mir zur Verfügung gestellt wurde.
Mein Favorit aus dem Sortiment ist übrigens die Dauerbackmatte aus Silikon: sie ist wiederverwendbar, muss nicht eingefettet werden und dient auch als Unterlage zum Ausrollen.

 

Und nun zu den Keksen: ich bin ein großer Fan dieses Schneekristall-Ausstechers (und weiß leider nicht mehr, woher ich ihn habe!). Weil er aber gar so filigran ist, ist er nicht für jeden Teig geeignet. An Teigen, die Nüsse enthalten, bin ich schon ein paar Mal gescheitert: sie sind zu brüchig. Wichtig ist, dass man den Ausstecher vor jedem Benutzen gut in Mehl wendet. Beim Lösen des Teiges aus dem Ausstecher verwende ich außerdem einen Schaschlik-Spieß: mit ihm drücke ich die Spitzen heraus, damit sie nicht kleben bleiben.
Der Teig, den ich für dieses Rezept verwende, zeichnet sich durch besondere Festigkeit aus. Dünne und zarte Formen lassen sich damit sehr gut ausstechen. Einen kleinen Nachteil hat das Ganze: Am Anfang sind diese Kekse noch relativ hart. Ich empfehle daher, sie unbedingt mit Creme oder Marmelade zu füllen und sie möglicherweise auch in einer Dose mit einem halbierten Apfel aufzubewahren (diesen nach einigen Tagen entfernen, sonst beginnt er zu schimmeln).
Ich halte euch die Daumen für den Start in die diesjährige Weihnachtsbäckerei: Mögen möglichst wenig Kekse kleben bleiben und kein einziges verkohlen!

 

 

Schneekristalle mit Schokolade-Espresso-Fülle

Zutaten Teig für 40 Einzelkekse bzw 20 Doppelkekse

  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 60 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Dotter
  • 3 EL Milch
  • Prise Salz

 

 

Füllung

  • 40 ml Milch
  • 80 ml Schlagobers
  • 1 EL Instantkaffee
  • 175 g Zartbitterschokolade

 

 

Zubereitung

  1. Die Zutaten gut miteinander verkneten.
  2. Eine Rolle aus dem Keksteig formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für eine halbe Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  3. Derweil Milch, Schlagobers und Instantkaffee miteinander verrühren und aufkochen.
  4. Vom Herd nehmen, die in Stücke gebrochene Schokolade zugeben und rühren, bis alles miteinander verschmolzen ist. Zur Seite oder in den Kühlschrank stellen – die Masse soll streichfest sein.
  5. Keksteig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ausstechen.
  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 150° Umluft ca. 10 min backen – Achtung, der Teig wird leicht dunkel!
  7. Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
  8. Je einen Keks mit der Schoko-Espresso-Masse bestreichen und mit einem anderen zusammensetzen.
  9. Mit Staubzucker anzuckern und in einer gut verschlossenen Dose aufbewahren.

Übrigens: am Mittwoch, den 14.11.2018 könnt ihr am Tchibo Blog für mich voten und dabei eine Cafissimo für euch gewinnen – einfach kommentieren, dass mein Rezept euer Favorit ist!