10. Februar 2016

Salzburg Geheimtipp: Die beste Nussschnecke der Welt im Mozartwinkel.

Kringel im Durchhaus


Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals auf diesem Blog ein Lokal vorstelle, dass das Wort "Mozart" im Namen trägt. In Salzburg sind das meist Lokale, in die Einheimische eher sporadisch einkehren, scheinen sie doch Touristen anziehen zu wollen. Nun hat es sich aber ergeben, dass ich einmal auf meinem Weg von der Getreidegasse zum Universitätsplatz durch eines der Durchhäuser musste und über eine ganz besondere Tafel stolperte.

Die Salzburger Durchhäuser sind kleine Passagen, die die Häuserzeile der Getreidegassse im Erdgeschoß durchsieben. Parallel verlaufend gibt es knapp ein Dutzend davon, eines namens Roittner-Passage. In dieser Passage befindet sich ein Blumengeschäft und besagtes Café.


TulipMozarz


Vor dem Café Mozartwinkel hängen Schilder, auf denen man ganz unbescheiden feststellt: "Hier gibt es die weltbeste Nussschnecke". Der Invesigativjournalist in mir musste der Sache natürlich auf den Grund gehen, und deswegen kehrte ich ein und bestellte das ominöse Ding.



Nut bun

Nusschnecke


Wir wollen Tacheles reden: der Gastgarten des Cafés ist nett, einfach aus dem Grund, weil er mittig in der Roittner-Passage liegt. Ansonsten ist das Café aber keines, in dem man stundenlang sitzen bliebe. Der Kaffee selbst ist ganz ordentlich, das Essen schaut unspektakulär aus und scheint auf den durchschnittlichen Salzburg-Touristen zugeschnitten zu sein (Buger, Wiener Schnitzel, Apfelstrudel). Der Service ist rasch, wenn auch nicht überschwänglich freundlich, das Publikum wie erwartet, sehr touristisch.


Cafe in Salzburg

Cafe in Salzburg


Aber: die Nussschnecke. Die ist wirklich gut! Ob es die weltbeste ist, weiß ich nicht, sie könnte aber wirklich die beste von ganz Salzburg sein. Extrem luftig, sehr saftig und glänzend apricotiert kam sie noch leicht warm auf dem Teller daher, in durchaus beachtlicher Größe: ich war nach einer Schnecke ziemlich satt.

Meine Geheimtippempfehlung deswegen: sich auf den Weg zur Roittner-Passage machen, das Café Mozartwinkel bertreten, sich zwei Nusschnecken zum Mitnehmen einpacken lassen und weiterziehen. 
Beim Kaffee zuhause dann die beste Nussschnecke der Stadt genießen.


Cafe in Salzburg

nut swirl

Mozartwinkel



8. Februar 2016

Käsespätzle.

So, anstatt jetzt alle Synonyme für Käsespätzle aufzuzählen (ja, die heißen überall anders), fang ich lieber gleich mit meiner Ode an dieses Gericht an:

Ein Essen, dessen Duft sich über mehrere Stockwerke und Gassen (Stichwort Paulistubn in Salzburg) ausbreitet, das einen wunderbare mittagsschlafen lässt und das Standardgericht jeder Schihütte ist. Käsespätzle sind österreichisches Soulfood vom Feinsten.


Käsknöpfle


Käsespätze sind total einfach zu machen und wirklich günstig in der Herstellung. Auch für mäkelige Kinder sind sie leicht abwandelbar: einfach mit faderem Butterkäse anstatt mit herzhaftem Bergkäse zubereiten, oder, wenn man ein ganz besonders heikles Exemplar zuhause hat, einfach einen Teil der bloßen Nockerl vor dem Vermengen mit Käse zur Seite stellen und mit Zimt, Zucker und Butter servieren. 


Käsknäpfl


Zutaten für 2 Personen:
  • 1 Ei
  • 110 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • Prise Salz
  • 20 g Speck, gewürfelt
  • 40 g würziger Käse, gerieben (Bergkäse o.ä.)
  • EL Butter

Zubereitung:
  1. Speck in einer Pfanne zerlassen, zur Seite stellen.
  2. Ei, Salz und Milch miteinander versprudeln,  Mehl beigeben und mit einem Kochlöffel sehr gut abschlagen.
  3. Salzwasser zum Sieden bringen, Teig mit einem Nockerlsieb ins Wasser schaben.
  4. Herdplatte ausschalten.
  5. Nockerl abseihen, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen und kalt abschrecken.
  6. Eine ofenfeste Form ausbuttern, Nockerl, Speck und Käse darin vermengen.
  7. Einige Minuten bei 175° im Ofen bräunen lassen, mit Salat servieren.


Käsknöpfle


5. Februar 2016

Gin in the Basement: Granatapfel Mint Gin.


Ich könnte den lieben langen Tag Fotos von Cocktails machen. Schauen sie nicht aus wie Juwelen? Kostbare Kristalle aus flüssigem Licht? Wunderwaffen, die uns 30 plus Menschen frohlockend am Leben halten?

Wenn das Werk der Woche getan ist, der Mann auf der Couch dem Wochenende entgegen döst und die Wäsche in der Waschmaschine leise vor sich hinsäuselt, ist es an der Zeit, leicht beduselt den freien Tagen entgegen zu tänzeln.




Zutaten:
  • 3 cl Gin
  • 2 cl Granatapfelsaft
  • 150 ml Lobsters Lemon Mint
  • einige Granatapfelkerne

Zubereitung:
Alle Zutaten im Glas auf Eis verrühren.





28. Januar 2016

Salzburg Geheimtipp: Schinkenkipferl im Café Würfelzucker.

Kaffeehausgeher Salzburgs, aufgepasst: ich habe einen neuen Tipp für euch. 
Ich bin ja immer ganz froh, Plätzchen zu finden, an denen ich gemütlich meinen Kaffee trinken und ungestört tiefgründige Lektüre (hust Neue Post hust) studieren kann, ohne dass sich die Touristenmeute an mir vorbeizwängt (ja, ich schaue dich an, Café Tomaselli!).
Im Café Würfelzucker geht es, trotz der Nähe zur Getreidegasse, wirklich ruhiger zu.

Salzburg Cafe


Salzburg Kaffeehaus


Früher im Areal des Sternbräus gelegen, befindet sich heute nur wenige Meter weiter entfernt das Café Würfelzucker in den Räumlichkeiten des ehemaligen Café Sigrist. Besonders im Sommer auf der Terrasse bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Salzach und linke Altstadtseite erste Reihe fußfrei also.


Salzburg cafe

Jetzt schreibe ich diesen Artikel aber gar nicht, um das gemütliche Ambiente (viel Holz, Gmundner Keramik und Sitzkojen) oder die Aussicht zu loben, sondern um euch eine Bestellung besonders ans Herz zu legen: die Schinkenkipferl.

Kipfer


Schinkenkipferl sind wohlbekannt, haben aber diesen altmodischen Touch: etwas, das man früher mal zu Silvester oder auf Omas Kaffeejause serviert hat. Dabei sind das Klassiker, die man sich so oft wie möglich reinziehen sollte!
Die Kipferl im Café Würfelzucker sind außen fein-buttrig und mit einer sehr kräftigen, würzigen Füllung versehen. Am Schinken wird nicht gespart. Übrigens kommen sie zu zweit daher - seien wir ehrlich, auf einem Bein steht es sich schließlich nicht gut.


Kipferl

Zeitungsständer mit Uhr


Recht bekannt ist das Café übrigens auch für seine Strudel. Jeden Tag gibt es einen anderen pikanten Strudel, Klassiker wie Apfel und Topfen gibt es immer, andere Fruchtfüllungen nach Saison. Übrigens ganz ohne Konservierungsstoffe und Treibmittel und garantiert ohne künstliche Aromen oder chemische Zusätze. Und natürlich von Hand gezogen.


Cafe Würfel Zucker



Öffnungszeiten: Mo-So 9:00 - 18:00
Grießgasse 13
Haltestelle Hanuschplatz