30. Juli 2015

Schweiger Deli - There's a new Place in Town.

Itzling erlebt einen Aufschwung. Und das nicht nur, weil ich da wohne. Nein, in Salzburgs Bahnhofviertel findet man neben der Pommes Boutique nun ein zweites Hipsterlokal: das Schweiger Deli. 




Früher über die Stadtgrenzen hinaus bekannt als DER Eis-Dealer schlechthin hat das werte Café Schweiger eine Metamorphose durchlebt: die junge Wirtin Juliana kommt frisch aus Wien und nimmt Inspiration und Energie mit, dass man nur so mit den Ohren schlackert. 




Biolimo mit Rhabarber? In Berlin der neueste heiße Scheiß ist das In-Getränk auch beim Schweiger Deli zu finden. Desserts in Gläsern? Gibts. Genau so wie Flammkuchen und ziemlich lässigen Kaffee (Dinzler! Ginger likes.). Sitzen kann man übrigens auf Designklassikern aus den Dreißiger Jahren. Die machen sich auch herrlich als Instagram Hintergrund.




Und übrigens: Eis gibts noch immer. Zwar weniger Sorten, aber ausgesuchte - wie etwa Basilikum und Milch (mein Favorit) - mit den Toppings seines Vertrauens (Schokosplitter und Oreokekse etwa).




Itzlinger Hauptstraße 93
Di - Fr: 10:00 - 21:00
Sa - So: 14:00 - 21:00




22. Juli 2015

Curvy Outfit: Our love will remain like old broken bicycles.




Gute Aussichten heute: im Karmabereich sind wir heute im Plus. Dank einiger Vintagesachen, die sicher schon mehr als zwanzig Jahre auf dem Buckel haben. Wie zum Beispiel der Rock, auf dem französische Damen in Toulouse-Lautrec-Manier Fahrrad fahren.

19. Juli 2015

Mojito Minidonuts.

 Zitronige Kringel


So, und last but not least gibt es heute den dritten und letzten Gastpost, während ich gerade meine letzte Nacht im Hotelbett in New Orleans, der Wiege des Jazz, verbringe.  Während ich also in the Big Easy am Mississippi schnarche, backt Conny von Moment in a Jelly Jar süß-frische Minidonuts!

. . .

Hallo, mein Name ist Conny und ich bin neidisch. Neidisch auf Sonja, weil sie gerade durch die Südstaaten reist und ... ich nicht! Anstatt also die Seele auf Reisen baumeln zu lassen, tu ich das halt zwischenzeitlich hinter dem Herd. Beim Backen entspanne ich mich mindestens genauso gut - noch besser wenn es sich dabei um Donuts handelt.

food

16. Juli 2015

Veganer Bohneneintopf mit Tofu-Speck.


Heute übernehmen meine zwei Salzburger Kollegen von Kathie's Cloud, nämlich Kathi und Rudi, das Steuer und zaubern euch einen deftigen Bohneneintopf - was hervorragend passt. Ich bin heute nämlich in Memphis, Tennessee und erlebe ein richtig amerikanisches Barbecue.
Vielen Dank für eure Unterstützung, Kathie und Rudi!
. . .

Eine kurze Vorstellung: Wir sind Kathi und Rudi von Kathie’s Cloud, einem Veggie-Food- und Lifestyle-Blog.

Als uns Sonja gefragt hat ob wir ein einen Gastbeitrag bzw. Rezept schreiben würden, während sie auf Urlaub in den Südstaaten ist, mussten wir nicht lange überlegen. Wenn wir an Südstaaten denken, dann kommt uns sofort eine gemütliche Lagerfeuer-Atmosphäre mit guter Musik in den Sinn. Das typische Essen, welches perfekt zu dieser Situation passen würde, ist ein deftiger Bohneneintopf. Wir haben uns deshalb für die vegane Variante mit Tofu-Speck entschieden.  

Veganer Linseneintopf mit Tofu Speck


Zutaten für zwei Personen:

  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 rote Paprika in Streifen geschnitten
  • 1 weiße Zwiebel, kleingeschnitten
  • 80 g Tomatenmark
  • 1 frische Chili kleingeschnitten (unbedingt vorher kosten, damit das Gericht nicht zu scharf ist)
  • 1/2 Bund frische Kräuter (Koriander, Basilikum, Oregano..)
  • 100 g geräucherter Tofu in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Tl Kreuzkümmel ganz
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: Avocado und Maiskolben zum Servieren

Veganer Linseneintopf mit Tofu Speck

Zubereitung:
  1. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel gemeinsam mit dem Kreuzkümmel glasig anbraten. 
  2. Sobald die Zwiebel weich ist, Paprika und Chili dazugeben und kurz weiter braten. 
  3. Im Anschluss das Tomatenmarkt dazugeben und mit einem Glas Leitungswasser ablöschen. 
  4. Die Bohnen und Kräuter dazumischen, mit Salz und Pfeffer würzen und für 5–10 Minuten einkochen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
  5. Den geräucherten Tofu in einer extra Pfanne mit dem restlichen Olivenöl anbraten,mit Salz und Pfeffer würzen und warten bis die Würfel schön braun und knusprig sind. Die Tofu-Würfel auf einem Küchenpapier auslegen um das überschüssige Öl abtropfen zu lassen. 
  6. Zum Schluss den Eintopf in einer Schüssel gemeinsam mit dem Tofu-Speck, ein paar Scheiben Avocado und einem Stück Maiskolben servieren.

Wir wünschen dir, Sonja, noch einen wunderbaren Urlaub und freuen uns schon auf die Geschichten, die du uns mitbringst.

Kathi & Rudi


Veganer Linseneintopf mit Tofu Speck


Veganer Linseneintopf mit Tofu Speck