Süßes

Mile High Lemon Meringue Cupcakes von Kevin

Ich halte mich momentan ja wieder recht rigoros an die gesunde Ernährung und kann deswegen in letzter Zeit eher selten sündige Desserts für euch bieten. Damit die Zuckergoscherl unter euch aber nicht traurig werden, habe ich mir heute den herzallerliebsten Kevin von Law of Baking ins Boot geholt. Der hat nicht nur bei mir, sondern auch bei meiner Mama einen Stein im Brett und bringt euch heute Mile-High Lemon Meringue Cupcakes mit: so ein Schatz!

Übrigens ist Kevin mit seinem Blog gerade umgezogen – ein Grund mehr, unbedingt vorbeizuschauen und sich bei ihm zu bedanken. Seine grandiosen Fotos werden euch bestimmt umhauen!


Halli Hallo! Heute übernehme ich das Ruder hier. Wer ich bin? Mein Name ist Kevin, komme aus dem schönen Südburgenland und ich blogge eigentlich auf lawofbaking.com – einem Blog, der vollgestopft ist mit Kuchen, Torten, Cupcakes und Brot! Ach ja und Schokolade kommt natürlich auch niemals zu kurz bei mir.

Als Sonja mich vor einiger Zeit fragte, ob ich nicht einen Gastbeitrag für sie machen möchte, brauchte es dazu keine langen Überlegungen. Und nachdem ich dann mit einem kleinen Hinweis auf ein bestimmtes Land gebrieft wurde, machte ich mich auch schon ans Werk. Obwohl sie ja, zugegebener Maßen, etwas darauf warten musste. Das lag jedoch an meinem etwas stressigen Zeitplan in den letzten Wochen. Ma könnte natürlich auch sagen: Gut Ding braucht Weile. Wobei diese Cupcakes so schnell zusammengerührt sind, dass ihr eigentlich nicht so lang darauf warten müsst.

 

Dem ein oder anderen unter euch ist vielleicht der typische amerikanische Lemon Meringue Pie ein Begriff. Es gibt ihn natürlich auch in der „ich hab’ zu viel Meringue und mache einen hohen Turm“ – Variante. Daher stammt auch der Begriff: „Mile-High“. Da ich sehr auf einfache Rezepte abfahre, dachte ich mir, dass ich daraus Cupcakes mache, die ihr zu Hause auch ganz schnell nachbacken könnt. Die meisten Zutaten hat man vielleicht sogar schon ganz in der Nähe rumstehen.

Deswegen gibt es für euch und auch für Sonja heute diese leckeren Mile-High Lemon Meringue Cupcakes, welche die perfekte Mischung aus Sauer und Süß sind. Wirklich. Wenn man die Komponenten einzeln verspeisen würde, wäre es jedes Mal eine andere Extreme. So spielen die Beiden perfekt zusammen.

Ich werde mich jetzt aber auch schon wieder von euch verabschieden. Dir, Sonja, möchte ich noch einmal für die herzliche Einladung, hier auf deinem Blog meinen Zucker dazuzugeben, bedanken. Wenn wir uns das nächste Mal in Salzburg treffen, weiß ich ja schon, was ich mitzubringen habe.

mile high lemon meringue cupcakes

MILE-HIGH LEMON MERINGUE CUPCAKES

Zutaten:

Lemon Curd:

  • 60 ml Zitronensaft, frisch
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 40 g Butter

Cupcakes:

  • 80 g Butter, weich
  • 160 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 160 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml Buttermilch
  • 25 ml Zitronensaft, frisch
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Meringue:

  • 200 g Zucker
  • 70 ml Wasser
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Für den Lemon Curd:

  1. Zitronensaft, Zucker, Salz und Eigelb in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, bis der Curd eindickt. Dabei ständig rühren.
  2. Vom Herd nehmen und Butter einrühren, bis sie geschmolzen ist.
  3. Umfüllen und im Kühlschrank auskühlen lassen.

Für die Cupcakes:

  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen, den Rost in der Mitte des Ofens platzieren und eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
  2. Die Butter gemeinsam mit dem Zucker und Vanillezucker hellcremig rühren.
  3. Danach unter Rühren die Eier hinzufügen.
  4. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen.
  5. Etwa die Hälfte der Mehl-Mischung und die Hälfte der Buttermilch zur Butter-Mischung geben und gut verrühren.
  6. Mit der restlichen Mehl-Mischung und Buttermilch gleich verfahren.
  7. Zum Schluss noch Zitronensaft und Zitronenabrieb hinzufügen und unterrühren.
  8. Den Teig auf die vorbereitete Muffinform verteilen und für 20 min. backen oder bis ein Holzstäbchen, welches man in die Mitte des Teiges sticht, wieder sauber rauskommt. Komplett abkühlen lassen.
  9. Nachdem die Cupcakes ausgekühlt sind, mit einem kleinen Messer Vertiefungen in die Mitte der Cupcakes schneiden und mit Lemon Curd befüllen.

Für die Meringue:

  1. Zucker und Wasser in einem Topf mischen und aufkochen. Dabei ein Zuckerthermometer hineinhängen und auf die Temperatur achten.
  2. Währenddessen die Eiweiße gemeinsam mit dem Salz halbsteif schlagen.
  3. Sobald die Zucker-Masse 121°C erreicht hat, den Mixer auf höchste Stufe drehen und den flüssigen Zucker in dünnem Strahl zum Eiweiß geben.
  4. So lange weiterschlagen, bis die Meringue abgekühlt, fest ist und sich das Volumen fast verdreifacht hat.
  5. In einen Spritzsack mit Tülle füllen und auf die Cupcakes dressieren.
  6. Wer möchte, kann die Lemon Meringue Cupcakes auch noch mit einer Küchenfackel flambieren.