Life

Mein Wohnzimmer in Details

Ich liebe es unheimlich, Interiorposts von anderen Bloggern anzusehen. Und das trotz der Tatsache, dass ich danach immer dezent fertig und frustriert bin, weil bei mir zuhause eben nicht so geil nach Pinterest aussieht. Seine Wohnung so zu fotografieren, dass sie megacool aussieht, ist schwierig, wenn man weder Designerstühle, noch Vintage-Objekte oder frische Blumen herumstehen hat, die sich so grandios auf Fotos machen. Dessen ungeachtet habe ich heute meine Kamera gezückt und einfach drauflosgeklickt, um ein paar Details in meinem Wohnzimmer für euch einzufangen. Dafür hab ich ein ganz besonders buntes Eck in meinem Heim ausgesucht und gewähre euch sogar einen Blick in meine Schnapsflaschensammlung.

 

wohnzimmer-5

 

Beim Bearbeiten meiner Fotos am PC, mit den Bildern leibhaftig, groß und ungeschönt vor mir, habe ich dann folgende Tatsachen für mich festgestellt:

  • Sämtliche meiner Bilder hängen verdammt schief.
  • Damit Interior-Fotos gut aussehen, reicht es nicht, dass das Zimmer „normal“ aufgeräumt ist. Jedes einzelne Ding muss in Reih und Glied stehen oder nach Größe bzw. Farbe sortiert sein – das ist bei mir nur vereinzelt der Fall.
  • Mein Wohnzimmer folgt keinem durchgängigem Farbschema und die dunkelgraue Couch ist ein massiver Blobb, der sich auf Fotos überhaupt nicht gut macht.
  • Rainbow-Bookshelves sind in der Theorie nett, aber nicht für mich gemacht.
  • Kein Weg führt an mehr frischen Blumen in dieser Wohnung vorbei.
  • Und es gehört ganz dringend einmal wieder Staub gewischt.

 

wohnzimmer-4wohnzimmer-8

 

Falls jemand da draußen also nun praktische Tipps dafür hat, wie man am besten herzeigbare Fotos in den eigenen vier Wänden schießt, immer raus damit! Und auch für Vorschläge, wie man seine Wohnung einrichten kann, damit sie gleichzeitig wohnlich-cosy und pinteresty-chic wirkt: lasst mich an eurer Weisheit teilhaben! Gibt es Pieces, in die man investieren muss? Ist ein Farbschema ein Muss?

Oder seid auch ihr mit dem ganzen Einrichtungszeug überfordert und wisst, dass ihr kein Händchen als Innenarchitekt habt?

 

wohnzimmer-2wohnzimmer-6living